Zugelassener Ausführer

Viele Firmen nutzen die wohl wichtigste Erleichterung bei der Ausfuhr: Das Anschreibeverfahren als Zugelassener Ausführer (ZA).

Es vereinfacht die Zollprozesse bei der Ausfuhr wesentlich und macht unabhängig von den Öffnungszeiten der Binnenzollämter.

Statt jede Ausfuhrsendung beim zuständigen Zollamt zu gestellen oder für jede Sendung eine Gestellung außerhalb des Amtsplatzes zu beantragen, was wiederum einen weiteren Zeit-  und Kostenaufwand mit sich bringt, kann der zugelassene Ausführer binnen weniger Minuten nach der Anmeldung über Atl@s über sein Ausfuhrbegleitdokument (ABD) verfügen und die Sendung zum Versand geben.

Sie erzielen eine enorme Zeit- und Kostenersparnis sowie Entlastung Ihrer Mitarbeiter.

Verfahrensablauf

  • In Atl@s-Ausfuhr meldet der Zollanmelder (ZA) seine Ausfuhrsendung einzeln mit vollständigen Daten an.
  • Die Anmeldung wird über Atl@s mit dem Inhalt seiner Bewilligung abgeglichen (bewilligte Länder, Verladeorte, angemeldeter Warenkreis). Es besteht eine echte Eingriffsmöglichkeit des Zolls für Prüfungen / Beschau.
  • Falls keine Mängel in der Anmeldung bestehen oder es keine erkennbaren Risiken gibt, wird die Sendung automatisiert innerhalb weniger Minuten freigegeben. Dies geschieht rund um die Uhr.
  • Das ABD wird auf elektronischem Weg zugesandt.
  • Die Sendung kann den Verladeort in Richtung Grenze verlassen.

Der Zugelassene Ausführer ist für Unternehmen mit häufigen Ausfuhren das wichtigste vereinfachte Verfahren.

07121 695 08 -29
^